jahr datum tour b p km hoehenmeter h teilnehmer fahrer gaststaette telefonnr karte anreise kommentar map-kml-uri
2021 01.05.2021 Am alten Steinbruch (Dorndiel/Raibach), Herrnberg Groß-Umstadt, Heubach, Hexenhaus, Rödelshäuschen 13 3,5 Karl-Heinz, Gisela, Franz - - - http://www.belohradsky.de/partschtours/gps/20210501_Haengebruecke_Heubach.kml
2021 02.04.2021 Straußenfarm Tannenhof, Wellhornhof, Klein-Umstadt, Herrnberg, Raibach, Oberhöhe, Bruchweg 16 4 Karl-Heinz, Franz - - - http://www.belohradsky.de/partschtours/gps/20210402_Straussenfarm.kml
2020 29.12.2020 Grossostheim, Wenigumstadt, Radheim, Richtung Dorndiel, Buchenkopf, Wendelinshof, Grossostheim 20,5 4,5 Karl-Heinz, Gisela, Franz (2 Haushalte!) - - - http://www.belohradsky.de/partschtours/gps/20201229_grossostheim.kml
2020 03.10.2020 Altenbuch, Sylvan, Schollbrunn, Zwieselmühle, Schreckenmühle, Nickelsmühle, Markuskapelle, Karthause Grünau, Sandacker, Altenbuch 19 Karl-Heinz, Gisela, Franz - Karthause Grünau 0 93 94 / 462 http://www.belohradsky.de/partschtours/gps/20201003_altenbuch_karthause.kml
2019 29.12.2019 Eschau, Waldmühle, Aubach, Wildensee,Großer Heckberg, Eschau 19 Karl-Heinz, Gisela, Ela, Leander, Thomas, Petra (zum Essen),Franz, NN1/2 - Gasthof Zum Hirschen 09374/1278 http://www.belohradsky.de/partschtours/gps/20191229_eschau_wildensee.kml
2019 03.10.2019 Mömlingen, Wald-Amorbach, Hainstadt, Mömlingen 16 4 Karl-Heinz, Gisela, Franz - Zum Löwen http://www.belohradsky.de/partschtours/gps/20191003_moemlingen.kml
2019 19.04.2019 Echterspfahl, Weibersbrunn, Tanzplatz, Breitsee, Rothenbuch, Eichsee, Lichtenau, Bohlensteg, Steinbachbrücke, Steintor, Weibersbrunn 26 Karl-Heinz, Ella, Franz - Gasthaus Hochspessart, Lichtenau http://www.belohradsky.de/partschtours/gps/20190419_karfreitag_echterspfahl.kml
2019 05.01.2019 Großostheim, St. Anna Kapelle, Zelterhof, Mömlingen, Rotweinweg, Wendelinshof, Großostheim 18 Thomas, Karl-Heinz, Stefan, Franz - Lakefleischessen bei den Kleintierzüchtern in Mömlingen am Urbansrain http://www.belohradsky.de/partschtours/gps/20190105_grossostheim_moemlingen.kml
2018 01.12.2018 Eschau (Friedhof), Unteraulenbach, Oberaulenbach, Schleifgrund, Geißhöhe, Ruine Wildenstein, Eschau 15 Thomas, Petra, Karl-Heinz, Stefan, Franz - Ruine Wildenstein http://www.belohradsky.de/partschtours/gps/20181201_eschau.kml
2018 03.10.2018 Sulzbach, Dornau, Roßbach, Schwansee, Heimathenhof, Volkersbrunn, Hohe Warte, Wanderheim Soden, Soden, Sulzbach 30 Karl-Heinz, Ela, Franz - Heimathenhof http://www.belohradsky.de/partschtours/gps/20181003_sulzbach.kml
2018 15.04.2018 Altenbuch, Sandacker, Karthause Grünau, Klosterweg, Hasselberg, Marienweg, H6, H3, Sandacker, Altenbuch 17 Karl-Heinz, Gisela, Ela, Franz - Hasselberger Hof 09342 - 9629-0 http://www.belohradsky.de/partschtours/gps/20180415_altenbuch.kml
2018 30.03.2018 Eschau (Friedhof), Wildensteiner Buch, Wildensee, Geißhöhe, Wildenstein, Eschau 18 4,5 Thomas, Karl-Heinz, Gisela, Christian, Franz - Hecke Wildenstein 09374 1256 http://www.belohradsky.de/partschtours/gps/20180330_karfreitag_eschau.kml
2018 12.02.2018 Großostheim, Rotwein-Wanderweg, Dachsberg, Nasenberg, Großwallstadt, Neidberg, Mömlingen, Zelterhof, St. Anna-Kapelle 24 6 Karl-Heinz, Gisela, Franz - Zur Wolfschänke 06022 38338 TF50 Nördlicher Odenwald Ost SO http://www.belohradsky.de/partschtours/gps/20180212_rosenmontag_grossostheim.kml
2017 29.12.2017 Haibach, Klingerhof, Straßbessenbach, Waldmichelbach, Eiserner Wegweiser, Alter Stathweg, Waldaschaff, Frauengrund, Klingerhof 24 6 Karl-Heinz, Gisela, Ella, Leander, Franz - Gasthaus Aschafftal 06095 1618 - http://www.belohradsky.de/partschtours/gps/20171229_haibach.kml
2017 03.10.2017 Trennfurt, Seltenbach-Schlucht, ehemaliges Tonwerk, Dreimärker, Radweg nach Röllbach, Sohlhöhe, Saustall, Kloster Engelberg, Großheubach, Mainwanderweg, Röllfeld 28 8 Karl-Heinz, Gisela, Franz - Weinstube Zöller - http://www.belohradsky.de/partschtours/gps/20171003_klingenberg.kml
2017 14.04.2017 Sulzbach - Schweizer Hof - Dornau - Hausen - Roßbach - Schwansee - Volkersbrunn - Hohe Warte - Soden - Sulzbach 27 7,5 Karl-Heinz, Gisela, Franz Karl-Heinz, Franz Hohe-Wart-Haus 06021/33980 TF25 07 Aschaffenburg, 05 Mespelbrunn 1:25 000 http://www.belohradsky.de/partschtours/gps/20170414_karfreitag_sulzbach.kml
2017 27.02.2017 Würzberg - Parkplatz Adlerschlag - Jägertor - Römerkastell - Hesselbach - Schöllenbach - Reußenkreuz - Bullauerbild - Jägertor 30 7,5 Leander, Karl-Heinz, Gisela, Christian, Franz Karl-Heinz, Franz Hotel Waldgasthof Reußenkreuz Familie Kroll 06068/2086 Nördlicher Odenwald 1:50 000 http://www.belohradsky.de/partschtours/gps/20170227_rosenmontag_reussenkreuz.kml
2016 29.12.2016 Clingenburg, Paradeismühle, Röllbach, Mönchberg, Waldmühle, Eschau, Braunwartsmühle, Streit, Mechenhard 25 7 Karl-Heinz, Gisela, Franz Karl-Heinz Altes Forthaus Eschau 09374/1534 TS25 06 Klingenberg Mönchberg 1:25000 http://www.belohradsky.de/partschtours/gps/20161229_klingenberg.kml
2016 03.10.2016 Schleiftormühle (Esselbach), Faun, Windheim, Bergrothenfels, Lindenfurterhof, Karlshöhe 23 7 Karl-Heinz, Gisela, Franz Karl-Heinz TS25 04 Marktheidenfeld 1:25000 http://www.belohradsky.de/partschtours/gps/20161003_karlshoehe.kml
2016 25.09.2016 Kleinostheim, Steinbachtal, Pfaffenwaldhäuschen, Sternberg, Rückersbach, Rückersbacher Schlucht, Schluchthof, an der Bahn zurück 17 4 Herbert, Christine, Karl-Heinz, Gisela, Christian, Franz Karl-Heinz - - TS25 08 Alzenau 1:25000 Ein Besuch beim historischen Erntefest der "Dieselschlucker"
Hier gehts zur Bildergalerie auf der Dieselschlucker-Seite
http://www.belohradsky.de/partschtours/gps/20160925_dieselschlucker.kml
2016 25.03.2016 Hörstein über den Hahnenkamm nach Kälberau, von Kälberau über Alzenau wieder nach Hörstein 23 7 Karl-Heinz, Christian, Franz Karl-Heinz Zum grünen Baum 06023 / 50730 Kompass 1 Spessart W 1:50000 Bei trübem Wetter und schlechter Vorhersage Start am Parkplatz der Räuschberghalle, die Markierung der "alten" Spessart-Karte (roter Kreis) wurde teilweise übermalt und fehlt. Aufstieg zum Hahnenkamm bei beginnendem Regen. Netterweise bekommen wir den Aussichts-Turm von einer Bedienung der Gaststätte aufgeschlossen. Vor dem Turm steht ein Schild: Ludwig der I. war hier und hatte schlechte Laune, weil er nicht bis nach Speyer schauen konnte. Für uns reicht der Blick nicht mal bis Kälberau. Im grünen Baum werden wir als einzige Gäste von einem sehr kleinen Hund verbellt (bei allen anderen Gästen: auf den Rücken legen und den Bauch kraulen lassen) man merkt: hier waren wir noch nicht so oft. Das Essen ist gut und reichlich. Am Ortseingang von Alzenau gibt es noch einen Kaffee-Stop im Central-Café bis zum Eintreffen einer raumgreifenden Rentner-Gang ein netter Ort mit leckerem Kuchen. Auf dem Rückweg über Wasserlos leichte Orientierungsprobleme, wir stehen im Park der Klinik vor verschlossenen Türen und ein Teilnehmer merkt: Übergewicht stört auch beim über den Zaun klettern ... Über Felder und Weinberge dann zurück nach Hörstein. http://www.belohradsky.de/partschtours/gps/20160325_karfreitag_hoerstein.kml
2016 08.02.2016 Klingenberg, Röllbach, Mönchberg, Eschau, Mechenhard, Klingenberg 25 Karl-Heinz, Alfred TF25 6 Klingenberg Mönchberg Alfred ist wieder mit dabei! Trotz Sturmtief Ruzica und abgesagter Rosenmontags-Züge machen sich einige Unerschrockene auf den Weg ... http://www.belohradsky.de/partschtours/gps/20160208_rosenmontag_planung.kml
2015 29.12.2015 Großostheim, Pflaumheim, Wenigumstadt, Mosbach, Radheim, Wald-Amorbach, Mömlingen, alter Bahndamm 28 8 Ella, Karl-Heinz, Christian, Franz - Zur Wolfschänke 06022 38338 TF50 Nördlicher Odenwald Ost SO Sonne und blauer Himmel, kalt, Reif auf Dächern und Wiesen; in Wald-Amorbach zwei spielende Eichhörnchen die den Baum rauf und runter sausen; Gutes und reichliches Essen in der Wolfschänke in Mömlingen, Gisela ist mit dabei; merke: kleine Suppe -> mit 3 großen Klößen; normale Suppe -> mit 5 großen Klößen über den alten Bahndamm zurück nach Plaumheim; nach Meinung des Reiseleiters eine Tour mit "gefühlt 20 km" (das gps meint: es waren 28) http://www.belohradsky.de/partschtours/gps/20151229_moemlingen.kml
2015 03.10.2015 Altenbuch, Kartause Grünau, Fechermühle (Kurtz Eisenguss), Hasselberg, Sylvan, Altenbuch 18,5 5 Karl-Heinz, Christian, Franz Karl-Heinz, Franz Hasselberger Hof 09342 - 9629-0 Von Altenbuch aus über einen schmalen, naturbelassenen Wanderweg am Kropfbach entlang bis zur Kartause Grünau. Dort waren schon viele Angler am Forellenteich. Nach kurzer Besichtigung und einem Blick auf eine Fischwasser-Belüftungsanlage (Vorsicht, Beherzte Katze) ging es weiter Richtung Haslochbach, im Gelände der Kurtz Ersa GmbH steht das Hammer Museum und dort gab es heute einen Tag der offenen Tür, samt Vorführung eines alten Eisenhammers. Aufstieg nach Hasselberg, dort leckere Mittagspause im Hasselberger Hof Über den Rundweg A2 zum Forthaus Sylvan und zurück nach Altenbuch. http://www.belohradsky.de/partschtours/gps/20151003_altenbuch.kml
2015 03.04.2015 Erbach, Günterfürst, Himbacher Viadukt, Krähberg, Reußenkreuz, Bulauerbild, Erbach 28 650 6:30 Ela, Leander, Gisela, Karl-Heinz, Christian, Franz Karl-Heinz, Franz Hotel Waldgasthof Reußenkreuz Familie Kroll 06068/2086 Nördlicher Odenwald 1:50 000 Start in Eberbach bei blauem Himmel und Sonnenschein, ganz gegen den Wetterbericht Anfang der Woche. Eine Wanderung mit zwei längeren Anstiegen und toller Aussicht über die Täler, mit kleinen verschlafenen Ortschaften. Am beeindruckenden Himbacher Viadukt verließen wir unsere Wandermarkierung und gingen ohne Zeichen in ein wunderbares Tal, mit einem kleinen Bach, den wir an einer Furt überquerten um auf dem markierten Radweg unsere Wanderung fortzusetzen. Am Ende des Tals wechselten wir vom Radweg nach rechts auf den Rundwanderweg Hz 2 mit einem langen Anstieg zur Gaststätte Reußenkreuz auf dem Krähberg. Nach sehr gutem Essen mit Nachtisch, ging es auf dem Höhenweg vorbei am Bullauer Bild zurück nach Eberbach. Den anstrengenden Anstieg auf den Krähberg mit 550 Metern sah man so manchem Teilnehmer unserer Wanderung schon etwas an, wir werden halt auch nicht jünger, aber jeder läuft tapfer bis zum Schluss der Wanderung mit. http://www.belohradsky.de/partschtours/gps/20150403_erbach_reusenkreuz.kml
2015 16.02.2015 Kleinwallstadt - Hausen - Eichelsberg - Sommerau - Eschau - Himmelthal - Rück - Hofstetten - Kleinwallstadt. 25 590 6:00 Leander, Karl-Heinz, Franz Karl-Heinz, Franz Zum Löwen in Eschau 09374/494 Topographische Karte 1:50 000 Spessart Blatt Süd Start der Wanderung, Parkplatz in Kleinwallstadt, links am Bauernhof vorbei in den Waldlehrpfad, man sollte den Weg weiter durch die Schlucht laufen, er ist der schönere Weg hoch an den Sportplatz von Hausen. Von Hausen aus dann den Berg hoch nach Eichelsbach ind runter nach Sommerhausen – Eschau, durch unsere Abkürzung in der Schlucht kamen wir zu früh nach Eschau, wir waren um 11:00 Uhr schon in der Gaststätte. Das Essen war wieder ausgezeichnet Sauerbraten für Franz und Leander und für mich ein Zigeuner-Schnitzel. Nach dem Essen ging es dann weiter nach Himmelthal und in die Weinberge von Rück, über den Berg nach Hofstetten und Kleinwallstadt. Vor Hofstetten waren wir im Wald, einen kleinen Umweg gelaufen wir hätten am Wegweiser H1 nach links laufen müssen. http://www.belohradsky.de/partschtours/gps/20150216_rosenmontag_kleinwallstadt.kml
2014 29.12.2014 Haibach, Bessenbach, Oberbessenbach, Limousinhof, Wald-Michelbach, Bessenbach, Haibach. 22 5:30 Ela, Leander, Karl-Heinz, Christian, Franz Leander Limousinhof 06092/8229822 Topographische Karte 1:50 000 Spessart Blatt Süd Eine Tiefschneewanderung, die wir in dieser Art eigentlich nur von Gelnhausen und Wächtersbach her kennen. Christian hatte eine Riesenfreude an der Schneemenge und den Verschneiten Bäumen. Das Laufen war etwas anstrengender, doch die verschneite Landschaft entschädigte dafür. In der Vesperstube Limousinhof konnten wir etwas Essen und Trinken, nach der Stärkung ging es einen recht steilen Abhang nach Waldmichelbach hinunter und von dort über Bessenbach zurück nach Haibach. http://www.belohradsky.de/partschtours/gps/20141229_haibach_limousinhof.kml
2014 03.10.2014 Miltenberg, Monbrunn, Reuenthal, Amorbach, Weilbach, Miltenberg 25 6:30 Ela, Karl-Heinz, Gisela, Christian, Franz Karl-Heinz Zur Schmelzpfanne 09373/646 Topographische Karte 1:50 000 Nördlicher Odenwald B469 Start in Miltenberg bei leichtem Nebel, der erste Anstieg auf dem Panoramaweg nach Monbrunn, leider wurde die Sicht nicht besser. Monbrunn im Nebel, man konnte erahnen wie schön dieses Monbrunn liegt. Die Ruhe hier ist schon beeindruckend, keine Flugzeuge oder andere Lärmquellen. Von Monbrunn durch Reuenthal, hoch zur Gotthardsruine mit einer tollen Aussicht auf Amorbach und Weilbach, der Nebel hat sich verzogen, geht es nun Berg ab nach Amorbach ins Gasthaus Schmelzfpanne. Nach der Stärkung (4 x Schweizerschnitzel) ging es am Fahrradweg entlang zurück nach Weilbach, mit einem leichten Anstieg auf den sehr schönen Höhenweg weiter nach Miltenberg. Hier konnten wir die Assicht auf Miltenberg und das Maintal genießen. Nach einem kurzen Abstecher in die Altstadt von Miltenberg, beschlossen wir nach Trennfurt ins Kaffee Eberhard zu fahren, ein würdiger Abschluss einer schönen Wanderung. http://www.belohradsky.de/partschtours/gps/20141003_miltenberg_amorbach.kml
2014 18.04.2014 Mespelbrunn, Zeugplatte, Krausenbach, Geißhöhe, Neuhammer, Heimathenhof, Volkersbrunn 25 7:30 Ela, Karl-Heinz, Gisela, Franz Karl-Heinz Gasthaus - Pension Geißhöhe 06092/457 Topographische Karte 1:50 000 Nördlicher Odenwald Eine Wiederholung der Tour vom 29.12.2011 http://www.belohradsky.de/partschtours/gps/20111229_mespelbrunn.kml
2014 03.03.2014 Hain i.Spessart, Pollasch-Denkmal, Heigenbrücken, Wiesthal, Neuhütten, Heigenbrücken, Hain 26 530 6:30 Leander, Karl-Heinz, Gisela, Christian, Franz Karl-Heinz (Franz) Wiesthaler-Hof 06020/1284 TF25-10 Spessart Heigenbrücken Topographische Freizeitkarte 1:25 000 http://www.belohradsky.de/partschtours/gps/20140303_rosenmontag.kml
2013 28.12.2013 Laudenbach, Bremhof, Römerkastell - Hainhaus, Vielbrunn, Geyersmühle, Rüdenau, Laudenbach 27 540 7 Ella, Leander, Karl-Heinz, Gisela, Christian, Franz Leander (Franz) Landgasthaus Stern in Rüdenau
(Landgasthof Geiersmühle )
09371-2834 Nördlicher Odenwald 1:50 000 NordOst Großostheim - Höchst, Brensbach, Reichelsheim, Fürth Die Wanderung beginnt mit einem schönen Tal hinter Laudenbach. Über schmale, alte Wege geht es am Bremhof vorbei zum Hainhaus und nach Vielbrunn. Kurz vor der Geyersmühle führt uns die Markierung in die Irre, sie quert die L3318, der richtige Weg folgt der Straße ins Tal. In der sehr noblen Geyersmühle verwirrt uns die Speisekarte, edle Menüs und eine Weinkarte mit Flaschen bis zu 150 EUR, wir verabschieden uns nach einem kurzen Getränk und laufen dann doch lieber weiter nach Rüdenau. Dort gibt es im Landgasthof Stern noch eine gute Vesper. Da es schon dunkel wird, nehmen wir für das letzte Stück zurück den Radweg längs der B496. Im Höhenprofil sieht man 100m Unterschied zwischen Start und Ziel, obwohl die Autos ja noch am gleichen Platz standen, vielleicht war das leicht regnerische Wetter schuld? http://www.belohradsky.de/partschtours/gps/20131228_laudenbach.kml
2013 03.10.2013 Rimbach - Zotzenbach - Weiher - Vöckelsbach - Götzenstein - Schnorrenbach - Reisen - Nieder-Liebersbach - Ober-Liebersbach - Juhöhe - Gertelsklingen - Rimbach 32 750 8:30 Ella, Karl-Heinz, Leander, Franz - Restaurant Haus Höfle - Nördlicher Odenwald 1:50 000 Bergstraße und Ried Großostheim - Höchst, Brensbach, Reichelsheim, Fürth Wird vom Reiseleiter nachgereicht; http://www.belohradsky.de/partschtours/gps/20131003_rimbach.kml
2013 19.05.2013 Reußenkreuz, Friedrichsdorf, Kailbach, Reußenkreuz 25 330 6 Ella, Karl-Heinz, Gisela, Christian, Franz - Zur Waldeslust in Kailbach 06276 257 Großostheim - Höchst, Bad König, Michelstadt, Hetzbach Wird vom Reiseleiter nachgereicht; Salmshütte wegen Kranheit geschlossen; "Cindy" http://www.belohradsky.de/partschtours/gps/20130519_pfingstsonntag_reussenkreuz.kml
2013 29.03.2013 Haibach, Straßbessenbach, Posthalterkreuz, Waldaschaff, Steinknückl, Steiger, Unterbessenbach, Schmerlenbach, Haibach 27 690 7:10 Leander, Karl-Heinz, Gisela, Christian, Franz - Gasthof Spessartruh in Steiger 06093 / 9 96 96 0 Topographische Karte 1:50 000 Spessart Süd / 1:25 000 Spessart Heigenbrücken (Blatt 10) Großostheim - Haibach Die Karfreitagswanderung begann beim morgentlichen Blick aus dem Fenster zunächst mit einem Schreck: Es hatte über Nacht geschneit und Wiesen, Dächer, Bäume waren weiß. Doch das Wetter war mild (im Vergleich zu den Tagen davor) es gab nur wenig Wind, dafür mehrfach Schnee und Graupelschauer. Unter der Überschrift "Bald ist Weihnachten" wäre das ganz ok gewesen. Es gab mehrere steile Anstiege (hinter Straßbessenbach, hinter Waldaschaff und das letzte Stück nach Haibach zurück) die schon etwas fortgeschritten waren. Das Essen in Steiger war gut und reichlich, auch der Kaffee dort war sehr gut. Christian war mit dabei und hatte auch ganz zum Schluss noch genügend überschüssige Energie um ein paar größere Steine (warum auch immer) mit nach Hause zu schleppen. Kurz vor dem Ziel sahen wir noch eine größere Gruppe Gänse die in großer Formation und mit viel Geschrei hoch über den Ort zogen. http://www.belohradsky.de/partschtours/gps/20130329_karfreitag.kml
2013 11.02.2013 Kleinwallstadt, Hausen, Rosßbach, Neuhammer, Hobbach, Unteraulenbach, Himmelthal, Rück, Kleinwallstadt 29 440 6:30 Leander, Franz, Karl-Heinz - Zum Löwen in Eschau 09374/494 Topographische Karte 1:50 000 Spessart Süd Großostheim - Kleinwallstadt ;) Sehr schöner Höhenweg um Hausen und Roßbach mit gutem Blick in die winterlich eingepuderten Täler ringsum. Vielleicht die Wanderung mit dem bislang meisten Wind. Die eigentlich moderaten -3 Grad am Morgen haben sich deutlich kühler angefühlt. Das war schon ein leicht grenzwertiges Erlebnis. In der Gaststätte könnten wir - ganz ähnlich wie schon im Vorjahr - die Angestellten der lokalen Raiffeisenbank bei ihren Faschings-Feierlichkeiten bestaunen, am Tisch nebenan saß dann die Truppe der Sparkasse ... http://www.belohradsky.de/partschtours/gps/20130211_rosenmontag.kml
2012 29.12.2012 Obernburg, Obernburger – Waldhaus, Lützel – Wiebelsbach Rimhorn, Neustadt, Rai – Breitenbach, Eisenbach, Obernburg 29 520 6:30 Leander, Franz, Ela, Thomas, Karl-Heinz, Gisela - Sophienhof in Rai-Breitenbach 06165/543 Topographische Nördliche - Odenwald B 469 Erste Wanderung mit Thomas Hasenkopf, mit einer kleinen Schleife wegen Hochwasser und Super- Wetter ging es zum Obernburger-Waldhaus, und weiter nach Lützel – Wiebelsbach, von hier bei immer noch Super-Wetter weiter nach Rimhorn der Anstieg nach Rimhorn hatte es in sich gute 12 bis 15% Steigung. Mit einem traumhaften Blick auf die Breuburg ging es nach Neustadt und Rai - Breitenbach. Nach über 1 Stunde warte Zeit kamen die großen Schnitzel unsere die Damen haben wieder geschwächelt, Leander und ich haben das kleine Problem dann erledigt. Nach einem letzten Anstieg und ein Paar Hindernissen, durch Baum fäll arbeiten ging es zurück nach Eisenbach und Obernburg. Den Regenschirm haben wir dank dem tollen Wetter nicht gebraucht. http://www.belohradsky.de/partschtours/gps/20121229_obernburg.kml
2012 03.10.2012 Poppenhausen, Guckaisee, Wasserkuppe, Abtsroda, Grabenhöfchen, Teufelstein, Fuldaer Haus, Steinwand, Poppenhausen 25 800 7:40 Leander, Ela, Franz, Gisela, Karl-Heinz Leander, Franz Keine - Topographische Rhön A45-A66 und Bundesstraße 115 Km Der Einstieg in Poppenhausen war etwas schwierig, doch dank GPS konnten wir den richtigen Weg finden. Es zeigt sich immer wieder ohne GPS würden wir öfters Umwege laufen. Der erste Anstieg bis zum Guckaisee mit ständig wechselnder toller Aussicht war nicht so steil wie erwartet, und auch der Rest bis zur Wasserkuppe mit der angepassten Schrittlänge ging in Ordnung. Leider spielte das Wetter nicht mit, auf der Wasserkuppe Pfiff es ganz schön und der Himmel war zugezogen. Bei Kaffee und Kuchen oder Gulaschsuppe konnten wir uns etwas erholen. Ein recht steiler Abstieg nach Abtsroda und leichter Anstieg vorbei an den Modelfliegern führte uns zum Grabenhöfchen, ein Gasthaus, dort hätte man eine Rast ( Mittagessen ) einlegen können. Zum Teufelstein muß man nicht unbedingt laufen, man könnte auch auf den direkten Weg zum Fuldaer Haus nehmen. Bei Tee, oder Kaffee und Kuchen auf der Terrasse sammelten wir neue Kräfte für das letzte Stück Weg, vorbei an der Steinwand zurück nach Poppenhausen, ein kleiner Schauer kurz vor Poppenhausen konnte uns diesen schönen Tag nicht vermiesen. Schade nur dass die Anfahrt immer so lang ist, wir wären öfters hier. http://www.belohradsky.de/partschtours/gps/20121003_wasserkuppe.kml
2012 06.04.2012 Hoherodskopf, Forellenteich, Feldkrückerhöhem, Feldkrücken, Scheuningsteine, Siegmundshäuser-Höfe, Ulrichstein, Ulrichsteinerkreutz, Landgrafenborn, Niddaquelle, Bismarckturm, Taufstein, Hoherodskopf. 25,4 400 5:30 Franz, Karl-Heinz, Gisela, Christian, Ela, Leander Karl-Heinz, Franz Bistro am Museum - Hoher-Vogelsberg 1:25 000 A 45 bis Hanau und A 66 bis Wächtersbach, Birstein, Hirzenhain, Hoherodskopf 0 Grad und Nebel, kein Regen aber auch keine Fernsicht. Der Forellenteich lag etwas gespenstig im Nebel, aber auch das hatte seinen Reiz. Leander und Ela waren nicht auf die niederen Temperaturen eingestellt, Kurzarmhemd Leander und Ela hat Ihre Strumpfhose vermisst. Landschaftlich war es sehr abwechslungsreich nur konnten wir nicht in den Taunus schauen die Sicht war eingeschränkt. Das Essen nahmen wir im Bistro am Museum in Ulrichstein ein, leider gab es für Karfreitag üblich keinen Fisch, die Schnitzel und Hähnchenbrust waren aber auch lecker. Christian hat die Wanderung gut überstanden und ist zweimal den Bismarckturm hoch und runter. Ela hat auf der Heimfahrt die ganze Zeit geschlafen.
(40 min Standzeit)
http://www.belohradsky.de/partschtours/gps/20120406_karfreitag_hoherodskopf.kml
2012 20.02.2012 Michelstadt, Ober-Mosau, Unter-Ostern, Reichelsheim, Berfurt, Michelstadt. 33,6 800 m 7:15 Leander, Franz, Karl-Heinz Franz Gasthaus Stern in Reichelsheim Mittwochs Ruhetag - Karte 1:50 000 Topographische Odenwald NO Mömlingen, Höchst im Odemwald, Bad König, Michelstadt Eine Wanderung die vorbildlich Markiert ist, wir hatten nur einen kleinen Hänger, den wir aber gleich bemerkten. Die Strecke bietet viel zu sehen, landschaftlich ein Genuss. Diese Wanderung sollte man aber in der kalten Jahreszeit Laufen, die Steigungen haben es in sich 800 Höhenmeter Sprechen für sich und der Flüssigkeitsverlust wäre im Sommer nicht aus zu gleichen. Das Essen war gut mit einer großen Schüssel Pommes für drei Leute. Die Gaststätte sollte man sich merken.
(40 min Standzeit)
http://www.belohradsky.de/partschtours/gps/20120220_rosenmontag_michelstadt.kml
2011 29.12.2011 Mespelbrunn auf die Geißhöhe und zurück 25 730 7:40 Leander, Ela, Franz, Gisela, Karl-Heinz Leander Gasthaus - Pension Geißhöhe 06092/457 - - Mespelbrunn roter Punkt Nr. 16 Richtung Zeugplatte bis Erzwilddieb - Markierung und roter Strich Nr. 25 nach Krausenbach - Dammbach - Oberwintersbach - Geißhöhe. Nach dem Essen geht es auf Nr. 28 rotes Kreuz und der Nr. 19 rotes Mal weiter nach Wintersbach dann nur mit der Nr. 28 nach Volkersbrunn von Volkersbrunn mit der Nr. 20 roter / zurück nach Mespelbrunn. http://www.belohradsky.de/partschtours/gps/20111229_mespelbrunn.kml
2011 01.10.2011 Gersfeld, Höchröhner, Rotes, Schwarzes-Moor 42 700 9:15 Franz, Karl-Heinz Karl-Heinz Keine, Bistro am Schwarzen Moor - ? ? (2h Standzeit) http://www.belohradsky.de/partschtours/gps/20111001_rotes_schwarzes_moor.kml
2011 22.04.2011 Karfreitag Langen-Bergheim, Altwiedermus, Vonhausen, Im Thiergarten, See, Büdingen, Langen-Bergheim 38,7 540 8:30 Leander, Franz, Gisela, Karl-Heinz Karl-Heinz gasthof tel karte anfahrt Beschreibung fehlt! ziemlich warm, ziemlich weit, weggeworfene Zeitungsbündel, Büdinger Bote um die Ecke gewachsener Baum Hausecke mit Gemälde (Hausherr auf dem Klo, Mutti schaut Tatort, das Bad läuft über, Hausnummer 20) ziemlich oft verlaufen Eisdiele zum Abschluss Gisela hat sich dabei erkältet
(1:30 Standzeit)
http://www.belohradsky.de/partschtours/gps/20110422_karfreitag_buedingen.kml
2011 07.03.2011 Eulbacher Park, Erbach, Günterfürst, Hetzbach, Reußenkreuz, Bullauer Bild, Würzberg, Eulbacher Park. 36,5 630 8 Franz, Karl-Heinz Franz Hotel Waldgasthof Reußenkreuz Familie Kroll 06068/2086 Topographische Karte 1:50 000 nörtlicher Odenwald NO B469 Bis Lautenbach, Vielbrunn, Eulbach. Landschaftlich eine der schönsten Wanderungen im Odenwald. Das Wetter war toll, nur der Wind war etwas kalt, das Essen auf dem Krähberg war auch lecker. http://www.belohradsky.de/partschtours/gps/20110307_eulbach.kml
2010 29.12.2010 Gettenbach, Breitenborn, Wittgenborn, „Vier Fichten“, Gettenbach. 25 - 6 Leander, Gisela, Karl-Heinz Leander Gasthof „Bergeshöhe“ in Wittgenborn Öffnungszeiten erst ab 17:00 Uhr außer Sonn – Feiertag oder nach Telefonischer Anmeldung. 06053 / 2034 Fam. Hensel Martina Privat 06053 / 1214 Topographische Karte 1:50 000 Spessart-Nordwest Abfahrt 7.15 B 469 – A 45 bis Hanau dann die A66 bis Ausfahrt Büdingen, Gettenbach Eine Wanderung der schlechten Vorzeichen? Oder wir lassen uns nicht abschrecken! Kein Franz, ebenfalls kein GPS, die Freunde aus Haitz nicht da, zuviel Schnee. Die Wirtin vom Gasthaus Bergeshöhe sprach von 0,8 bis 1 Meter Schnee. Der Parkplatz in Gettenbach ist gut geräumt und die Wege auch. Bis Breitenborn haben wir schon 5 Wildschweine und 4 Hirsche gesehen. Die Bäckerei in Breitenborn hat am 31.12.2009 leider für immer geschlossen. Die Frühere Besitzerin kam uns auf der Straße entgegen und ich fragte sie wo man jetzt die Brötchen bekommt, natürlich in der Metzgerei wo sonst. Also ab in die Metzgerei. Der Weg bis hoch an den Wald war noch geräumt, ein kleiner Trampelpfad erleichterte das gehen dann oben auf dem Höhenweg. Leider verlies die Wandermarkierung den geräumten Weg und Pfad und ich musste das Spuren selber machen, nach 1 Kilometer ging es auf geräumten Untergrund weiter. In Wittgenborn türmte sich der Schnee teilweise bis 2,5 Meter hoch, und Martina die Wirtin vom Gasthaus lies uns auch ohne Öffnungszeiten ins Gasthaus. Dreimal Schnitzel mit Pommes und die üblichen Getränke mit einem kleinen Plausch, schon ging es weiter zu den „Vier Fichten“ ein paar Zeilen ins Buch für unsere Freunde aus Haitz. Die nächsten Graukittel waren schon im Anmarsch 3 Stück etwas größer und direkt auf uns zu, vorher hatten wir noch ein Weises Reh gesehen. Nach dem sich die Wildschweine getrollt hatten konnten wir unseren Weg fortsetzen. Ein kurzes Stück mussten wir den Weg noch einmal selber Spuren, bevor wir zu den großen Bäumen kamen, wer Weis wie lange sie noch da sind, die Einschläge kommen näher. Eine sehr schöne Wanderung geht zu Ende wir hätten uns geärgert wenn wir nicht gelaufen wären, auch ohne unsere Freunde aus Haitz! [nokml]
2010 03.10.2010 Eichenberg, Engländer, Heigenbrücken, Neuhütten, Lohr 39,4 ca 700 9 Leander, Franz, Karl-Heinz Franz, Karl-Heinz Kiosk Schwanenhütte am See in Neuhütten 06020/978806 Fam. Wirzberger Topographische Karte 1:50 000 Spessart-Blatt Süd PKW - Eichenberg Die Besonderheit an dieser Wanderung waren, dreimal das gleiche Wanderzeichen, aber verschiedene Nummern. Leider war der Weg sehr schlecht Markiert und wir hatten unsere liebe Mühe, ohne dem GPS von Franz hätten wir es auch nicht geschafft. Teilweise waren wir aus der Karte her- aus gelaufen. Diese Unsitte, alte Markierungen durch neue zu ersetzen und das nicht durchgehend kannten wir ja schon aus dem Odenwald. Die Wanderung selber ist Land- schaftlich sehr schön. [nokml]
2010 02.04.2010 Echterspfahl km h Leander, Franz, Karl-Heinz - gasthof tel karte anfahrt Beschreibung fehlt noch frostiger Start, Tal bei Weibersbrunn in Reif und Sonne, Bischborner Hof hatte geschlossen Auf dem Rückweg von Rothenbuch Probleme mit der Markierung Wir hatten kein GPS dabei, weil Franz dachte: ist eh vor der Haustür, lohnt sich nicht ... (die Strecke ist zu Hause auf der Karte nachgepunktet) [nokml]
2009 03.10.2009 Höchst im Odenwald, Annelsbach, Hummertroth Gumpersberg, Böllstein, Spreng, Mossau, Roßbach, Erbach. 27 6 Leander, Franz, Gisela, Karl-Heinz Karl-Heinz - - Topographische Karte 1:50 000 Nördlicher Odenwald Großostheim - Mömlingen - Hainstadt - Höchst Eine landschaftlich sehr schöne Wanderung, mit schönen Tälern und einem Höhenweg der seines gleichen sucht. Leider war die Truppe etwas übernächtigt, und Leander hatte sich am Vortag etwas eingefangen. Zu allem Überfluss hatte ich die falschen Wanderstrümpfe an, die sich nicht mit meinen Gore-Tex-Schuhen vertrugen. Das Ergebnis waren heiße Füße und eine Blase auf der Zehe. Etwas zum essen gab es auch, recht spät und etwas salzig, bei der Sänger- Ortsgemeinschaft vom Mossautal. Das letzte Stück des Weges war es sehr still, und alle waren froh, ohne größere Probleme beim Fahrkarten ziehen, im Zug zu sitzen. [nokml]
2009 10.04.2009 Karfreitag Gottersdorf km h Franz, Gisela, Karl-Heinz gasthof tel karte bis Miltenberg Miltenberg, Werrschdorf, Reichartshausen, Gottersdorf, Schippach [nokml]
2009 23.02.2009 Breitenau, Steinfurt, Rüdental, Hardheim, Höpfingen, Rütschdorf, Breitenau. 32,4 6:30 Karl-Heinz, Leander, Franz Karl-Heinz „Zum Ochsen“ in Höpfingen - Topographische Karte 1:50 000 Südost Großostheim – Obernburg – Miltenberg – Eichenbühl – Riedern – Breitenau. Die erste Besonderheit an dieser Wanderung war! Der Wanderführer hatte die falsche Wanderkarte dabei. Nach Steinfurt war das noch kein Problem, doch von Stein- furt nach Hardheim mussten wir uns durch fragen. Dank dem GPS von Franz, kamen wir über Rüdental nach Hardheim. Dort versuchten wir ohne Erfolg eine Wander-karte zu kaufen. Ein Hinweisschild zur Wohlfahrtsmühle hatten wir schon beim Einmarsch gesehen. Die Wander- markierung nach Höpfingen war auch auf diesem Weg. Im Gasthaus „Zum Ochsen“ hatten wir dann einen anderen Kampf aus zu fechten, die Portionen waren recht groß. Die Wandermarkierung nach Walldürn verließen wir kurz nach Höpfingen Richtung Wettersdorf. Der Verbindungsweg von Walldürn nach Breitenau war mit einem roten Punkt markiert, den wir nach einiger Zeit auch fanden. Er führte uns aber nicht nach Wettersdorf sondern direkt nach Rütschdorf. Durch das Tauwetter und den Regen, war viel Wasser unterwegs. Aus einem Rinnsal wurde ganz schnell ein Sturzbach. Es war ein Erlebnis! [nokml]
2008 29.12.2008 Gettenbach, Breitenborn, Wittgenborn, Gettenbach 27 5:30 Franz, Leander, Gisela, Herbert, Karl-Heinz Franz „Berges Höhe“ Wittgenborn Mittwoch u. Donnerstag ist Ruhetag zwischen den Feiertagen ist aber offen. 06053 / 2034 Fam. Hensel Wittgenborn karte Abfahrt 7.15 B 469 – A 45 bis Hanau dann die A66 bis Ausfahrt Büdingen in Richtung Büdingen weiter bis Abfahrt Gettenbach. Wiederholung der Tour von 2006, ohne Schnee mit sehr kaltem Wind. Das Gasthaus „Berges Höhe“ war leider wieder zu, Montags Ruhe Tag! Wie versprochen klingelten wir, die Chefin war etwas erschrocken, den sie hatte nicht mehr an uns gedacht. An ihre zusage konnte sie sich aber erinnern, es tät ihr leid, sie wären beim Putzen, hätte nichts vorbereitet und wir sollten in der Metzgerei etwas essen. Das taten wir dann auch. Einen Moment später stand unsere Wirtin in der Metzgerei, wir sollten doch zum trinken ins Gasthaus kommen, dankend nahmen wir die Einladung an. Nach Kaffee, Apfelschorle und Bier brachen wir in Richtung der „Vier Fichten“ auf. Unsere Freunde teilten uns so gleich mit, das ihr Jahres- abschluss illegal statt findet, sie dürften kein Feuer machen, und mit dem Auto in den Wald fahren ist auch verboten. Dem Urheber dieser Abschlussfeier „Rudolf Wagner“ hatten sie vor Wochen eine kleine Eiche gepflanzt. 1971 hat er mit einpaar Freunden diese Feier ins leben gerufen. Mit über 70 Jahren, leider nicht mehr so gut zu Fuß führt er die Truppe an, trotz der Widrigkeiten wollen sie weiter machen. [nokml]
2008 02.05.2008 Gederner See –Herchenhain - Hoherrodskopf – Burkharts - Gerderner See 29 6 Franz, Karl-Heinz Franz Am Hohenrodskopf Topographische Karte 1:50 000 Hoher Vogelsberg B 469 – A45 – B 275 Eine sehr schöne Wanderung langsam ansteigend mit einer tollen Ausicht ins Tal. Für die Rodelbahn war Franz nicht zu begeistern. Der Kuchen in der Gaststätte war sehr lecker. [nokml]
2008 21.03.2008 Großostheim (Schützenhaus) – Mömlingen – Dorndiel Breuberg – Mömlingen – Großostheim. 32 6 Franz, Karl-Heinz Topographische Karte 1:50 000 Nördlicher Odenwald Viel Regen und ein Schneegestöber mit Graupel auf den letzten Stück von Mömlingen zurück zum Schützenhaus. [nokml]
2007 29.12.2007 Gettenbach, Breitenborn, Wittgenborn, Gettenbach 27 6 Leander, Franz, Gisela, Karl-Heinz Berges Höhe“ Wittgenborn Mittwoch u. Donnerstag ist Ruhetag zwischen den Feiertagen ist aber offen. 06053 / 2034 Fam. Hensel Wittgenborn karte Abfahrt 7.15 B 469 – A 45 bis Hanau dann die A66 bis Ausfahrt Büdingen in Richtung Büdingen weiter bis Abfahrt Gettenbach. Wir machten eine Besichtigung des Basaltwerks. Die Wirtin vom Gasthof war sehr erfreut uns zu sehen und wir äußerten unseren Unmut darüber das die Gaststätte das Jahr davor geschlossen war. Unsere Freunde von den Vier Fichten waren auch wieder da und hatten viel zu berichten. [nokml]
2007 06.04.2007 Eschau, Mönchberg ,Reistenhausen, Fechenbach, Wildensee, Geißhöhe, Wildenstein, Eschau 30 6:30 Franz, Karl-Heinz Gasthof „Zum Hirschen“ 09374/1278 Topographische Karte 1:50 000 Naturpark Spessart-Süd B 469 Obernburg, Eschau Landschaftlich eine sehr schöne Wanderung etwas für geübte, viel Berg auf und ab. Wir haben ein Wiener Nacht- pfauenauge gesehen, wenn es so etwas bei uns überhaubt gibt. Unser Mittagessen bestand aus einem Apfelsaft und einer Leberknödelsuppe und Franz hatte noch einen Cappuccino [nokml]
2006 29.12.2006 Gettenbach, Breitenborn, Wittgenborn, Gettenbach 27 6 Leander, Franz, Gisela, Karl-Heinz gasthof tel Topographische Karte 1:50 000 Spessart-Nordwest Abfahrt 7.15 B 469 – A 45 bis Hanau dann die A66 bis Ausfahrt Büdingen in Richtung Büdingen weiter bis Abfahrt Gettenbach. Eine wunderschöne Wanderung. Wir liefen die gleiche Tour wie 2005 und waren noch nie so früh in Wittgenborn. Vor Wittgenborn haben sie den Weg neu gemacht und wir sind keinen Umweg gelaufen. Das Mittagessen mussten wir leider in der Metzgerei einnehmen Bratwurst mit Brötchen und Leberkäse mit Brötchen die Getränke waren frei Kaffee und Wasser und alles führ 4€ . An den Vier Fichten haben wir unsere Freunde aus Haiz getroffen die uns wieder mit Waffeln versorgt haben. Wir mussten erfahren das der schöne Wald an einen Schluchtenkacker verkauft wurde und langsam abgeholzt wird. Ein Wort noch zur Gaststätte die haben es nicht mehr nötig, und öffnen erst um 17.00 Uhr außer Samstag, Sonntag, und Feiertag dann öffnen sie um 11.00 Uhr. [nokml]
2006 29.04.2006 Grebenhain, Niedermooser Teiche, Brandlos, Hosenfeld, Hessenmühle, Steinfurt, Grebenhain 49 9:30 Franz, Karl-Heinz Landgasthof Hessenmühle 06650/9880 Annerose & Erich Koch Grossenlüder-Kleinlüder Topographische Karte 1:50 000 Hoher Vogelsberg A 45 – A66 – B275 – B276 über Wächtersbach Birstein Die Wanderung war die längste Tour die wir bis jetzt gemacht haben. Franz würde sie als die Pannentour be-zeichnen ich würde sagen höhere Gewalt oder widrige Umstände kurz gesagt Wanderzeichen waren so gut wie nicht vorhanden oder stimmten sie nicht mit Karte überein. Wenn man 50 Minuten aufwendet um immer wieder in die Karte zu schauen kann man sich vorstellen wie schlecht die Markierung war ohne GPS wären wir nie dorthin gekommen wo wir hin wollten. Trotzdem war es eine sehr schöne Wanderung mit Kraupel, Schneegestöber, Regen und Sonnenschein landschaftlich eine der schönsten Touren die wir gemacht haben leider konnten wir in der Hessenmühle nichts Essen das lies der zeitliche Rahmen nicht mehr zu, ein Stück Kuchen und eine Apfelschorle das war es auch schon. [nokml]
2006 14.04.2006 Bürgstadt, Rauenberg, Boxtal, Freudenberg, Bürgstadt 36 8:15 Franz, Gisela, Karl-Heinz Gasthaus Rose 09377/1212 Fam. Grein Boxtal Topographische Karte 1:50 000 Naturpark Spessart B 469 Obernburg, Miltenberg Eine sehr anspruchvolle Wanderung mit drei steilen Anstiegen doch auch schönen Höhenwegen mit viel Sehenswertem. Wir haben 7 Rehe 2 Grün und Bundspechte gesehen Graureiher Enten 2 Lamas 5 Pam-pashasen. Das Essen war sehr gut. [nokml]
2005 29.12.2005 Gettenbach, Breitenborn, Wittgenborn, Vier Fichten,Gettenbach. 27-28 ? 6 Leander, Ela, Alfred, Karl-Heinz ? "Berges Höhe" Wittgenborn Mittwoch u. Donnerstag ist Ruhetag zwischen den Feiertagen ist aber offen. 06053 / 2034 Fam. Hensel Wittgenborn Topographische Karte 1:50 000 Spessart Nordwest Abfahrt 7.15 B 469 - A 45 bis Hanau dann die A66 bis Ausfahrt Büdingen in Richtung Büdingen weiter bis Abfahrt Gettenbach. Eine traumhaft schöne Winterlandschaft und ein wunder- schöner Weg durch das Tal von Breitenbach. Dieses Jahr sind wir den kompletten Weg durch das Tal bis hoch an die blaue Markierung gelaufen ein leicht ansteigender Weg sehr angenehm zulaufen. Wir haben drei Wildschweine ca. zehn Rehe und einen Hirschen gesehen. In Wittgenborn im Gasthaus "Berges Höhe" haben wir gegessen, dann ging es weiter zu den "Vier Fichten" leider waren unsere Freund aus Haitz schon am 28. Dezember zum feiern an den "Vier Fichten" auf einem Zettel der an der Blockhütte angeschlagen war erfuhren wir auch den Grund, die Frau von Karl-Heinz war an Bauchspeichel- drüsenkrebs gestorben und sie waren alle um 14.00 Uhr auf der Beerdigung. Nach einer kurzen Rast und den nicht erfreulichen Neuichkeiten die wir von vier Männern die letztes Jahr das erste mal dabei waren erfuhren ging es weiter zurück ans Auto nach Gettenbach. [nokml]
2005 03.10.2005 Klein-Ostheim - Steinbach - Johannesberg - Reichenbach Hemsbach - Wasserlos - Hörstein - Klein-Ostheim. 32 ? 7 Karl-Heinz, Franz, Gisela, Ella " Zum Hahnenkamm" in Hemsbach Fam. Hoffmann 06029/8461 Topographische Karte 1:50 000 Spessart Nordwest ? Nach einer Odyssee hatten wir den Bahnhof in Klein-Osth. doch noch gefunden, von dort ging es durch ein schönes Tal nach Steinbach hinter der Sonne und weiter nach Johannesberg. Mit einigen Problemen ging es weiter nach Reichenbach. Beim Aufstieg Richtung Hemsbach stellten wir fest das die Tour nicht so toll markiert ist. Ein Ehepaar das wir unterwegs trafen unterstützte uns bei der Suche nach dem Weg, und beim unterhalten stellten wir fest das er einige Leute aus Großostheim kennt, und als Kind im Katzenmarkt bei der Familie Bickert zum Spielen war und meine Tante Erika und den Nahmen Hasenkopf kannte. ( Seppel Kress aus Reichenbach ein sehr netter Mann ) Das Essen in Hemsbach war gut Bürgerlich. Den Hahnenkamm ließen wir rechts liegen, unsere Ela hatte einige Druckstellen an den Beinen und Schmerzen, so dass wir den kürzesten Weg nach Wasserlos nahmen. Von Wasserlos nach Hörstein und weiter nach Klein-Ostheim. Unterwegs mussten wir leider unsere Damen zu- rück lassen die Schmerzen von Ela wurden zu groß, Franz holte mit mir das Auto und ich dann die Gisela und Ela. [nokml]
2005 01.05.2005 Krähberg / Reusenkreuz, Salmshütte, Hebstahl, Gammelsbach, Beerfelden 29 ? 6.45 Karl-Heinz, Franz, Annette, Ella Grüner Baum in Gammelsbach 06068/2156 Topographische Karte 1:50 000 Odenwald Südwest. Höchst, Michelstadt, Erbach, Krähberg. Landschaftlich die schönste Tour von den Krähberg- Wanderungen, mit der Einlösung des Geburtstags- Gutscheins von Annette (Frühstück in der Salmshütte und Mittagessen im Grünen Baum in Gammelsbach) Von der Salmshütte geht ein schöner Weg ohne Zeichen nach Herbstahl und weiter nach Gammelsbach. Mit der gelben Raute durch das Wiesenthal könnte man die Tour nach Beerfelden weiter führen. Die Ruine Freienstein muss nicht unbedingt sein. Von Beerfelden auf dem Fahrradweg geht es zurück zum Krähberg. Die Preise in der Gaststätte sind ordentlich Apfelsaftschorle 2,80€ noch Fragen. [nokml]
2005 25.03.2005 Partenstein, Ruppertshütten, Bayrische Schanz,
Ziegelhütte, Kempfenbrunn Frammersbach,
Partenstein
35 650 7:30 Karl-Heinz, Alfred, Franz Zur Linde, Kempfenbrunn 06057/618 Topographische Karte 1:50 000 Spessart Nordost. Aschaffenburg, A3, Hösbach, Laufach, Hain, Heigenbrücken, Neuhütten, Partenstein Leider hat es den ganzen Morgen stark geregnet und wir waren etwas durchnässt. In Partenstein wollten wir eigentlich den roten Strich laufen doch er ist schlecht markiert der Weg geht an der Kirche rechts hoch, den sollten wir das Nächstemal nehmen. Der erste Berg ist etwas für geübte und der von Ruppertshütten hoch ist auch nicht von schlechten Eltern. Beim Mittagessen ist uns die Wahl nicht schwer gefallen es gab nur eins (Forelle gebacken mit Kartoffelsalat) es war gut und die Gräten hielten sich in Grenzen. Der Alfred hat beim Anstieg von Partenstein hoch im Wald ein Wildschwein gesehen es hat zwischen Mir und Ihm den Weg überquert, später haben wir noch Rehe und Eichhörnchen gesehen und einen Toten Hasen. Der angenehmerer Teil der Wanderung ist am Nachmittag, in Frammersbach Bitte rechts am Bach entlang laufen nicht über die Brücke. [nokml]
2005 26.02.2005 Rohrbach (Ober-Ramstadt), Nieder-Modau, Waschenbach, Burg Frankenstein, Magnetsteine, Ober-Beerbach, Steigerts (Mittagessen), Ernsthofen, Rohrbach 26,8 710 6 Karl-Heinz, Romy, Alfred, Franz "Zum Talblick" in Steigerts 06257/81981 Mittagstisch ab 11.00-14.00 Uhr Topographische Karte 1:50 000 Odenwald Nordwest Schaafheim, Kleestadt, Richen, Semd, Habitzheim, Reinheim, Richtung Ober-Ramstadt, Rohrbach Variante der Rosenmontagstour 2005 <br> Gegen über der ersten Tour am Rosenmontag hatten wir diesmal ca. 20cm Schnee. Das Laufen wurde dadurch etwas erschwert; leider hatten wir diesmal keine Fernsicht es war den ganzen Tag zugezogen. In dem Cafe "Zum Talblick" in dem kleinen Ort Steigerts ca. 90 Einwohner wurden wir sehr gut versorgt das Essen war gut und die Portionen waren recht groß. <br> Auf der Nebenstrecke die mit der Nummer 1 gekennzeichnet war kamen wir wieder zurück au unseren roten Strich. Nachmittags ist die Tour nicht mehr so anstrengend wie am Morgen. [nokml]
2005 07.02.2005 Rohrbach, Nieder-Modau, Waschenbach, Burg Frankenstein, Ober-Beerbach, Ernsthofen, Rohrbach 26,6 660 6 Franz, Karl-Heinz Metzgerei G.Schneider Ober-Beerbach Tel. 06257/8754 Topographische Karte 1:50 000 Odenwald Nordwest Schaafheim, Kleestadt, Richen, Semd, Habitzheim, Reinheim, Richtung Ober-Ramstadt, Rohrbach Eine anspruchvolle Tour morgens ständig Berg auf und ab, mit einem längern Anstieg zur Burg Frankenstein, man könnte statt den Serpentinen auch die Treppe nehmen. <br> Die ursprüngliche Tour sollte eigentlich nach Seeheim- Jugenheim gehen wir kamen aber zu dem Entschluss da wir nicht unbedingt Einkehren wollten, das uns eine Kleinigkeit vom Bäcker und Metzger reicht. <br> Der Bäcker in Ober- Beerbach hat Montag bis Freitag von 7.00 Uhr-12.30 Uhr geöffnet nachmittags nicht. Eine Gaststätte haben sie auch aber keine Speisekarte aushängen. Nachmittags war die Tour nicht mehr so anstrengend trotzdem war es eine sehr schöne Tour. <br> Die Länge der ursprünglichen Tour beträgt ca. 32km [nokml]
2004 29.12.2004 Gelnhausen (BLOCKHAUS) - Wächtersbach, Vier Fichten, Gelnhausen. 30-32 ? 6:30 Alfred, Franz, Karl-Heinz, Ella. "Zum Stein" in Wächtersbach 06053/4038 Fam. Polster Topographische Karten 1:50 000 Spessart Nord Abfahrt 7.15 B 469 - A 45 bis Hanau dann die A66 bis Ausfahrt Gelnhausen West- Hinter dem Krankenhaus Richtung Burkartshaus und Blockhaus Die Wanderung führte uns durch das Tal nach Grundborn - Sandborn bis kurz vor Haitz. Von dort auf dem Gebrüder Grimm Weg nach Wächtersbach. Unterwegs hatten wir einige Ungereimtheiten zubewältigen, wir wären fast in Neuwirtheim gelandet. Dank Franz seinem GPS konnten wir schlimmeres verhindern. Einmal aufgeschreckt ließen wir uns nicht mehr ins Boxhorn jagen. In Wächtersbach kehrten wir wieder in der Gastsätte "Zum Stein" ein, das Essen war gut und günstig. Anschließend ging es Bergauf zum Fahradweg der uns zu unseren Freunden bei den Vier Fichten führte. Die warteten schon darauf uns mit ihren Köstlichkeiten zu verwöhnen. Gegen 16Uhr machten wir uns auf den Heim- weg. Ein wunderbares Abendrot begleidete uns die erste Stunde bis wir dann gegen 17.30 bei völliger Dunkelheit am Blockhaus ankamen. [nokml]
2004 02.10.2004 Reichelsheim, Unter-Ostern, Grasellenbach, Hammelbach, Fürth, Lindenfels, Winterkasten 40 840 8:45 Alfred, Franz, Karl-Heinz, Gisela, Sabine, Annette. Hotel "Zum Ochsen" 06253/5054 Fam. Buser Topographische Karten 1:50 000 Odenwald Nord Ost, und Nord Ost Abfahrt 7.25 Großostheim, Pflaumheim, Mömlingen, Höchst, Brensbach, Reichelsheim. Start der Wanderung Reichelsheim Natur Parkplatz den Berg hoch dort hatten wir einige Probleme die Markierung zu finden es geht nach einem Hochspannungsmast nach links Richtung Friedhof nach Unter-Ostern. Nach einem längeren Anstieg im Wald und zwei Überquerungen von Bundesstraßen, vorbei am Sägewerk kamen wir nach Grasellenbach. Der nächste kurze Anstieg führte uns nach Hammelbach. In der Gaststätte "Zur Krone" bekamen wir Leider nichts zu Essen und wurden an den Ochsen verwiesen das Essen war gut bis auf das Gemüse. Frisch gestärkt ging es dann durch ein sehr schönes Tal vorbei an einer Waldgaststätte "Alt-Lechtern" nach Fürth im Odenwald Den längsten Anstieg vor Augen gönnten wir uns ein Eis, und gingen den letzten Berg nach Lindenfels an. Oben angekommen entschlossen wir uns von unseren Frauen nach ca. 31km zu trennen, und über die Bismark - Warte, Winterkasten, Gumpen zurück nach Reichelsheim an die Autos zu laufen. Mit vielleicht 40 km (32 km bis Lindenfels) und ein Paar Bergen war dies trotzdem eine Landschaftlich sehr schöne und nicht zu anstrengend Tour. [nokml]
2004 01.05.2004 Ünglert, Donebach, Schloßau, Waldauerbach, Ober-Mittel-Unterlangenelz, Hollerbach, Wald-Schwimmbad Buchen, Unterneudorfer-Mühle, Steinbach, Ünglert 31 ? 6:30 Alfred, Franz, Karl-Heinz, Gisela, Romi, Ella Hotel "Schmiede" Hollerbach 0 62 81 / 53 10 Topographische Karten 1:50000 Odenwald Süd Ost Abfahrt 7.15 Großostheim, Obernburg, Miltenberg, Amorbach, Buch, Ünglert. Start der Wanderung Ünglert die Straße entlang Richtung Donebach links über Bach und Wiese durch den Bauernhof in den Wald, an der Gabelung rechts bis zur Wandermarkierung nach Schloßau. Weiter nach Wald- Auerbach, Ober-Mittel-Unterlangenelz, und Hollerbach. Zum Glück bekamen wir auf dem Scheunenfest keinen Platz, gegenüber der Scheune befindet sich das Hotel "Schmiede" noch nie wurden wir so vorzüglich bewirtet und verwöhnt wie in diesem Hotel, mit Vorspeise, Suppe, Früh- lingsalat, Schnitzel Wiener Art und einem Eis alles führ 9.50 Es stellte sich heraus dass das Hotel 1999 bei den 100 be- liebdesten Hotels mit 3 Sternen den 16. Platz erreichte. Nach diesem köstlichen Essen ging es weiter am Wald- Schwimmbad von Buchen vorbei zur Unterneudorfermühle durch ein wunderschönes Tal den Bach entlang nach Steinbach und zurück nach Ünglert. Unterwegs stellten wir fest dass wir heute vor 20 Jahren Unsere 1. Wanderung auf die Geishöhe machten. [nokml]
2004 09.04.2004 Amorbach, Zittenfelden, Klein Hornbach, Linkenmühle, Rippberg, Schneeberg, Amorbach. 24 ? 5:30 Alfred, Franz, Karl-Heinz, Gisela, Romi, Stefan, Sabine Gaststätte "Linkenmühle" 06286/283 Fam. Block Topographische Karten 1:50000 Odenwald Süd Ost Abfahrt 7.15 Großostheim, Obernburg, Miltenberg, Amorbach. Start der Wanderung am Friedhof in Amorbach Zeichen R1 den unteren Weg am Bach entlang leider war es sehr nebelig vorbei an der Zitterfelder- Quelle zu einer Block- hütte in der wir Frühstückten, dann weiter nach Zittenfelden. Nach einem langen anstieg teilweise ohne Zeichen und Weg kamen wir an einem großen Grenzstein aus dem 15. Jahrhundert vorbei. Gegen 11 Uhr kam dann auch die Sonne durch den Nebel und wir den Rest des Tages schönes Wetter und eine tolle Aussicht in den Odenwald. Das Essen in der Linkenmühle ist gut und günstig. Über den Bach am Berg entlang nach Rippberg dort einen steilen Anstieg auf den Höhenweg Zeichen R3 zurück nach Schneeberg und Amorbach. [nokml]
2004 23.02.2004 Reichelsheim, Lindenfels, Schlierbach, Schannenbacher- Moor, Schannenbach, Knoten, Breitenwiesen, Kolmbach, Neunkirchner-Höhe, Reichelsheim. 35,2 1320 (wenns stimmt) 7:30 Alfred, Franz, Karl-Heinz, Volker Gaststätte "Zum Odenwald" 06254/502 Fam. Daum / Pfaff Topographische Karten 1:50000 Spessart Nord Abfahrt 7.30 Großostheim - Mömlingen - Höchst im OdenWald - Brensbach - Reichelsheim. Start der Wanderung in Reichelsheim im Odenwald bei schönem Wetter und kühlen Temperaturen Berg auf mit toller Aussicht auf das Schloß Reichenberg begannen wir unsere Wanderung, im ständigen Wechsel Berg auf und ab führte unser Weg von Tal zu Tal nach Lindenfels. In einer kleinen Bäckerei bei Kaffee frischen Berlinern und Tee legten wir eine Pause ein. Anschließend machten wir einen Abstecher zum Bismarkturm der uns einen Umweg von ca. 2km einbrachte. Von Lindenfels ging es Berg ab nach Schlierbach dort entschlossen wir uns erst den nächsten Berg hinter uns zu lassen und dann etwas zu Essen. Berg auf vorbei am Schannenbacher - Moor nach Schannenbach ins Gasthaus " Zum Odenwald " wo wir sehr gut bewirtet wurden. Gestärkt ging es weiter nach Knoten - Breitenwiesen, zur Neunkirchner - Höhe über Kolmbach kamen wir wieder zurück nach Reichelsheim. [nokml]
2003 29.12.2003 Gettenbach, Breitenborn, Wittgenborn, Wächtersbach, Vier Fichten, Gettenbach 33,5 ? 6:30 Alfred, Franz, Karl-Heinz, Leander, Ella Gaststätte "Zum Stein" in Wächtersbach 06053/4038 Fam. Polster Topographische Karten 1:50000 Spessart Nord Abfahrt 7.15 B 469 - A 45 bis Hanau dann die A66 bis Ausfahrt Gründau Lieblos B 457 Richtung Büdingen Gettenbach. Start der Wanderung in Gettenbach da unsere gewohnten Gaststätten mittags geschlossen hatten mussten wir wegen dem Mittagessen nach Wächtersbach ausweichen. Zwischen Wittgenborn und Wächtersbach liefen wir die falsche Seite das Tal hinunter und mussten kurz vor Wächtersbach über einen Bach die Seite wechseln. Das Essen war gut und reichlich. Nach einem steilen Anstieg zu den Vier Fichten trafen wir unsere Freunde aus Haitz die uns wider verköstigten. Der Rückweg ca. 1 Stunde nach Gettenbach ging nur noch Berg ab. Das Tempo war recht hoch die Berge auch Ca. 600 Höhen- Meter. [nokml]
2003 19.10.2003 Wiesbüttsee, Flörsbach, Lettgenbrunn, Bieber,(Gassen) Burgberg, 23 6 Alfred, Franz, Karl-Heinz, Romi, Gisela, Sabine, Stefan Gaststätte Karl Wolff 06050/1519 Topographische Karten 1:50000 Spessart Nord Ost Aschaffenburg,- Hösbach,- Sailauf, - Engländer,- Wiesen Erste Wanderung mit Sabine und Stefan. Eine sehr schöne Wanderung Landschaftlich wie auch vom Wetter und Gasthof in Bieber Ortsteil Gassen. Ein Bulle hatte etwas gegen unseren Frühstückplatz und wir entschlossen uns weiter zu gehen. (BSE) Abschluss war im Biergarten am Wiesbüttsee. [nokml]
2003 03.10.2003 Nieder-Kainsbach, Totenkirche, Vierstöck, Dehnbuche, Mossau, Fuchshütte, Spreng, Böllstein, Schnellerts, Stierbach. 29,7 ? 6:30 Alfred, Franz, Karl-Heinz, Romi, Ella, Gisela Gasthaus Hotel "Schmucker" 06061/94110 Topographische Karten 1:50000 Odenwald Nord Ost Abfahrt 7.20 Mömlingen, Höchst im Odenwald, Brensbach, Nieder-Kainsbach. Es hat über Nacht geregnet, die Wolken hängen sehr tief und die Luftfeuchtigkeit ist sehr hoch. Die Aussicht in den Odenwald ist beeindruckend und der Schweiß fliest in Strömen. An einer Fasanenzucht vorbei kommen wir nach Mossau, in der Brauerei Gaststätte Schmucker essen wir zu Mittag. Das Essen war gut und reichlich leider etwas teuer. Auf dem Höhenweg geht's zurück nach Böllstein, bei einer kleinen Kaffeepause erholen wir uns bevor wir bergab über Schnellerts und Stierbach zurück nach Nieder-Kainsbach [nokml]
2003 01.05.2003 (Florstadt) Staden - Dauernheim - Geiß-Nidda Bad Salzhausen - Nidda - Wallernhausen - Bellmuth Ranstadt - Staden. 36,5 ? 8 Alfred, Franz, Karl-Heinz, Romi Gasthaus Hotel "Zur Traube" 06043 / 40470 Topographische Karten 1:50000 Spessart Nordwest und Hoher Vogelsberg Abfahrt 7.20 über die B 469 auf die A 45 Richtung Giesen Ausfahrt Florstadt - (Staden). Der Weg von Staden nach Dauernheim und Geiß-Nidda geht auf einem Fahrradweg entlang teils Geteert teils geschottert. In Geiß-Nidda kamen wir durch das Backhaus- fest zu Kaffee und Kuchen es war lecker. Von dort weiter nach Bad Salzhausen durch den Kurpark mit Konzert weiter nach Nidda in der Niddaer Gasthofbfauerei - Hotel "zur Traube" kehrten wir ein. Das Essen war sehr gut Die Bedienung konnte nicht rechnen. Der Anschluss an die Wandermarkierung gestaltete sich etwas schwierig trotzdem schafften wir den Weg nach Wallershausen zu finden. Über Bellmuth und Ranstadt kamen wir zurück nach Staden. Meiner Meinung die schönste Wanderung die wir gemacht haben leider etwas zu lang. [nokml]
2003 17.04.2003 Hasloch - Barthels-Mühle - Schneid-Mühle - Nickels- Mühle - Schrecken-Mühle - Zwiesel-Mühle - Miechelrieth - Röttbach - Unterwittbach - Kreuzwertheim - Hasloch. 34 ? 7:15 Ella, Alfred, Franz, Gisela, Karl-Heinz Gasthaus Krone in Röttbach 09342 / 5301 Topographische Karte 1:50000 Spessart Blatt Süd Mit PKW über B469 Obernburg - Eschau - Wildensee - Altenbuch - Dorfprozelten - Faulbach - Hasloch. Das Essen war sehr Gut, reichlich und preiswert. Wir wollten die Mainschleife komplett laufen haben dieses Vorhaben aber abgebrochen es währe zuweit geworden. Man müsste die Route anders laufen. Auf dem Rückweg genehmigten wir uns in Altenbuch noch ein Softeis für 1 Euro. [nokml]
2003 03.03.2003 Amorbach - Buch - Wildenburg - Preunschen - Mörschenhardt - Ernsttal - Schloß Waldleinigen - Breidenbach Ottorfzell - Kirchzell - ( Schafhof ) Amorbach 34 ? 7:15 Franz, Volker, Karl-Heinz Zum Prinzen Ernst im Ernsttal. Das Essen war zu Teuer 06284 / 7021 Fam. Kreuzer Topographische Karte 1:50000 Odenwald Südost Blatt 31 Mit PKW über B469 Miltenberg Amorbach Verbindungsweg zwischen Waldleiningen und dem Breidenbachtal ist zugeschüttet Ausweichmöglichkeit Nächster Weg links daneben. [nokml]
2002 29.12.2002 Wächtersbach - Neudorf - Udenhain -Schlierbach Wittgenborn - Vier Fichten - Wächtersbach. 29 ? 6:15 Franz, Alfred, Karl-Heinz, Leander, Ella, Romi Einkehr im Gasthaus Berges Höhe in Wittgenborn , dort erwarteten uns schon Christian, Gisela, Maria und Armin. Durch die Euro Umstellung haben die Preise auch etwas angezogen, das Rumsteak hätte etwas zarter sein können. Das Eis von Christian war zu fest und die Himbeeren zu sauer. Als Christian und Papa in der Toilette waren und das Urinal das erste mal in seiner Höhe befestigt war meinte er: die sind aber lieb! 06053 / 2034 Fam. Hensel Wittgenborn Topographische Karte 1:50 000 Spessart Nordwest und Spessart Nordost Mit PKW über die B469 - A45 nach Hanau und über die A66 Richtung Fulda Abfahrt Bad Orb Wächtersbach Unsere erste Wanderung Mensch gegen Maschine Franz hat sich ein GPS Gerät gekauft und die Wanderung über Satellit verfolgt; an den kritischen Stellen hatte das GPS leider keinen Empfang und wir mussten uns auf unsere Erfahrung verlassen. Romi lief die Tour nicht zu Ende da sie Schmerzen im Becken- Bereich hatte. Bei den Vier Fichten trafen wir unsere Freunde, die Ihr Dreißigjähriges feierten; unser Freund Rudolf war auch wieder dabei. [nokml]
2002 03.10.2002 Schöllkrippen - Wiesen - Flörsbach - Wiesbüttsee
- Bambergermühle - Klein - Kahl - Schöllkrippen.
32-33 7:15 Franz, Alfred, Karl-Heinz, Gisela, Leander, Ella Einkehr im Gasthaus Stern in Flörsbach das Essen war gut und reichlich (größtes Schnitzel das Ella je gegessen hat) die Bedienung war sehr freundlich und schnell. 06057/ 741 Fam. Uhl An der Dick 1 63639 Flörsbach 3
Donnerstag Ruhe Tag
Topographische Karte 1:50 000 Spessart Nordwest Mit PKW über die B469 - A 3 Ausfahrt Hösbach - Schimborn - Erlenbach - Blankenbach - Schöllkrippen. Ella und Franz hatten sich kurz verlaufen, konnten mit Hilfe der Handy`s wieder auf den richtigen Weg gebracht werden. Man könnte die Tour etwas abkürzen und von Groß oder Kleinlaudenbach starten. [nokml]
2002 01.05.2002 Büdingen - Glauburg - Büdingen 30 ? 6:30 Franz, Alfred, Karl-Heinz Einkehr im Wanderheim ( Normalerweise nicht Bewirtet ) - Topographische Karte 1:50 000 Spessart Nordwest Mit PKW über die A 45 - A 66 - B 457 nach Büdingen Besichtigung der archäologischen Ausgrabungen aus Zeit 500 vor Christi. Grabstätte eines Fürsten aus der Zeit der Kelten mit Dorf und Verteidigungsring auf dem Glauberg. [nokml]
2002 29.03.2002 Langen - Bergheim , Ronneburg , Hain Gründau ,
Langen - Bergheim ( Rundwanderung )
28-30 ? 6:30 Franz, Alfred, Elisabeth, Romy, Gisela, Karl-Heinz Gründauschenke in Hain Gründau 06058 / 2869 Fam. Wolf Hain Gründau Topographische Karte 1:50 000 L 5720 Gelnhausen Mit PKW über die A 45 ( Giesen ) Ausfahrt Langenselbold ( Lager Möbel Walter ) Eine der landschaftlich schönsten Wanderungen die wir bis jetzt gemacht haben. Mit Besichtigung der Ronneburg, Dauer der Besichtigung 1 Stunde [nokml]
2002 11.02.2002 Rossmühle, Hammelburg, Rossmühle, ( Rundwanderung ) 25 ? 6 Alfred, Romy, Volker, Franz, Karl-Heinz. Gegenüber altes Rathaus, "zum Hirschen", sehr gute Spätzle, Essen aus der Mikrowelle - - Mit PKW über B27, Anfahrt ca. 90 min, leider keine Möglichkeit am Campingplatz zu parken In Hammelburg, altes Rathaus ist Weinprobe möglich; Weinprobe war dank Volkers Redekünsten umsonst. Rotwein "Schlossberg" schmeckt prima. Auf dem Rückweg nicht auf der rechten Seite der Saale laufen, sondern besser links ab Diebach ( Fahrradweg ) [nokml]
2001 29.12.2001 Gelnhausen, Wittgenborn, Gelnhausen ( Rundwanderung ) 30 ? 6:30 Alfred, Romy, Gisela, Leander, Karl-Heinz Zur Bergeshöh in Wittgenborn 06053 / 2034 Fam. Hensel Wittgenborn Topographische Karte 1:50 000 L 5720 Mit PKW über A 45 auf die A 66 nach Gelnhausen Abfahrt West ( Block Haus ) Es war eine sehr schöne Wanderung, mit ca. 20 bis 25 cm Schnee. Bei den vier Fichten trafen wir unsere Freunde, die uns wieder verköstigten. [nokml]
2001 03.10.2001 Tauberbischofsheim - Wertheim 28 ? 6:30 Alfred, Romy, Gisela, Franz ,Elisabeth, Karl-Heinz In Gamburg das Essen ist sehr gut ( Biergarten ) - Topographische Karte 1:50 000 L 6322 Wertheim Mit PKW bis Wertheim und mit dem Zug weiter nach Tauberbischofsheim. Ein sehr schöner Höhenweg durch das Taubertal; Gruppenkarte am Bahnhof in Wertheim gekauft [nokml]

09/2021